Begriffsbestimmung: Die Durchführungserlaubnis

Seminar - Schaltberechtigung - Ormazabal - Pusch - Unterweisung - Elektrofachkraft - Krefeld -

Die oben abgebildeten Fotos sind im Juli 2017 bei unserem Seminar in Krefeld bei Düsseldorf entstanden. Hier hatten die Teilnehmer die Gelegenheit beim Schaltanlagenhersteller Ormazabal (vormals F&G) Schalthandlungen im Rollenspiel zu trainieren und die Schaltanlagenfertigung zu besichtigen. Speziell in der Fabrik bietet sich die Gelegenheit einmal eine -sonst hermetisch verschlossene- SF6-MS-Schaltanlage von innen zu sehen und dadurch die Funktionalität der Schaltgeräte noch besser zu verstehen.

Diese Erkenntnisse dienen dem Ziel: Null Unfälle, Null Fehlschaltungen durch sicheres Schalten.

Darüber hinaus sorgen Begriffsbestimmungen für einen reibungslosen und sicheren Ablauf. Der Begriff Durchführungserlaubnis (DIN VDE 0105-100, Abschnitt 3.4.9) ist einigen Elektrofachkräften noch nicht geläufig und wird demnach in der Praxis auch nicht flächendeckend verwendet.

Das folgende Beispiel wird Ihnen diesen Begriff für die zukünftige Anwendung in Ihrem Betrieb transparent machen.

Ein vorhandener Netztransformator soll ausgetauscht werden. Nach der Gefährdungsbeurteilung durch den Anlagenverantwortlichen vor Ort wird das Arbeitsverfahren „Arbeiten im spannungsfreien Zustand“ festgelegt. Laut VDE ist der Anlagenverantwortliche eine Person, die beauftragt ist, während der Durchführung von Arbeiten die unmittelbare Verantwortung für den sicheren Betrieb der elektrischen Anlage zu tragen, die zur Arbeitsstelle gehört. Sinnvollerweise handelt es sich um eine schaltberechtigte Elektrofachkraft. Der Anlagenverantwortliche führt vorher Netzumschaltungen durch um eine unterbrechungsfreie Stromversorgung zu gewährleisten. Der Trafo wird schließlich unter Anwendung der erforderlichen 5-Sicherheitsregeln freigeschaltet.

Da der Anlagenverantwortliche die Austauscharbeiten nicht selbst durchführt, erteilt er nach örtlicher Einweisung die Durchführungserlaubnis an den Arbeitsverantwortlichen. Häufig geschieht das mündlich, besser weil rechtsverbindlicher ist die schriftliche Übergabe.

 

Ein Musterformular finden Sie nachfolgend zum kostenlosen Download. Weitere Musterformulare finden Sie in unserer Mediathek.

Freigabeschein - Durchführungserlaubnis - Anlagenbetreiber - Anlagenverantwortlicher - Arbeitsverantwortlicher - Schaltberechtigung


Laut VDE ist der Arbeitsverantwortliche eine Person, die beauftragt ist, die unmittelbare Verantwortung für die Durchführung der Arbeit an der Arbeitsstelle zu tragen. Nur der Arbeitsverantwortliche erteilt die Freigabe zum Arbeiten!

Nach Ausführung / Abschluss der Arbeiten wird vom Arbeitsverantwortlichen die Durchführungserlaubnis an den Anlagenverantwortlichen zurückgegeben. Die Inbetriebnahme des Trafos kann dann durch den Anlagenverantwortlichen erfolgen.
 
Dieses und weitere praktische Beispiele können Sie nachlesen im VDE-Fachbuch „Schaltberechtigung“  (8. Auflage von 2017) oder besser noch in den Seminaren persönlich erleben.